Datenbank der im Sklavenhandel involvierten Schweizer



Hegner, Gier & Cie. (Firma)


Die Firma „Hegner, Gier & Cie.“ vertrieb ab den 1760ern von Bordeaux aus Kolonialwaren, vor allem Indigo-Farbstoff, in die Schweiz zur Textilfärbung, und verkaufte Indiennes aus der Schweiz in europäischen Hochseehäfen. In Bordeaux wird die Firma von Jean-Rudolphe Wirz vertreten.


Zeitraum: 18. Jahrhundert

Woher: Schweiz | Übrige Schweiz

Wo und wie tätig: Bordeaux (Frankreich), Frankreich, Handel

Als was tätig: Händler

Quellen:
Fässler Hans, Reise in Schwarz-Weiss. Schweizer Ortstermine in Sachen Sklaverei, Zürich 2005, S. 23.

Butel Paul, La croissance commerciale bordelais dans la seconde moitié du XVIIIe siècle, Lille, 1973, S. 584.


Zurück zur Übersicht

Pulse CMS


© Copyright 2012 - 2020 cooperaxion.org - Optingenstr. 12, 3013 Bern, T +41 31 535 12 62, info@cooperaxion.org | Datenbankentwicklung & Design: webtek.ch