Datenbank der im Sklavenhandel involvierten Schweizer



Kuster (Firma)


1804 schmuggelte die Firma Kuster trotz Napoleons Kontinentalsperre englische Baumwollgewebe, Zucker und Kaffee ins Piemont. Den riskanten Warentransport tätigte sie zusammen mit den Gebrüdern Merian aus Basel und der Firma Zellweger. Sie machten hohen Gewinn und kamen, als dies ans Licht kam, mit einer glimpflichen Strafe davon.


Zeitraum: 18. / 19. Jahrhundert

Woher: Rheineck SG | St. Gallen (SG)

Wo und wie tätig: Rheineck SG, Schweiz, Handel

Als was tätig: Kolonialwarenhändler

Quellen:
Schläpfer Walter, Landammann Jacob Zellweger von Trogen 1770-1821, Basel 1939, S. 107.


Zurück zur Übersicht

Pulse CMS


© Copyright 2012 - 2020 cooperaxion.org - Optingenstr. 12, 3013 Bern, T +41 31 535 12 62, info@cooperaxion.org | Datenbankentwicklung & Design: webtek.ch