Datenbank der im Sklavenhandel involvierten Schweizer



Meister Leonhard


Der Theologieprofessor Leonhard Meister hielt finanzielle Anteile an der französischen „Compagnie des Indes“, welche zwischen 1719-56 in etwa 130 Expeditionen mehr als 45'000 Sklaven aus Afrika deportierte.


Zeitraum: 1741 - 1811

Woher: Zürich ZH | Zürich (ZH)

Wo und wie tätig: Zürich ZH, Schweiz, Bank- und Kreditgeschäfte

Als was tätig: Aktionär im Dreieckshandel

Quellen:
Kuhn Konrad J. / Ziegler-Witschi Béatrice, Die Stadt Zürich und die Sklaverei. Verbindungen und Beziehungen. Bericht zuhanden des Präsidialdepartements der Stadt Zürich, Zürich 2007.


Zurück zur Übersicht