Datenbank der im Sklavenhandel involvierten Schweizer



Oberholster Jan (Oberholzer Hans)


Jan Oberholster kam 16jährig als Soldat ans Kap. Als Metzger wurde er wohlhabend und heiratete in eine reiche Hugenottenfamilie ein. Von seinem Schwiegervater übernahm er drei Farmen und machte politisch und militärisch Karriere. 1712 besass er Vieh, Rebstöcke und sechs Sklaven.


Zeitraum: 1680 - 1721

Woher: Aa bei Wald ZH | Zürich (ZH)

Wo und wie tätig: Kap der Guten Hoffnung (Südafrika), Afrika, Sklavenhalter Kolonialdienst

Als was tätig: Kolonialbeamter, Sklavenhalter

Quellen:
Fässler Hans, Reise in Schwarz-Weiss. Schweizer Ortstermine in Sachen Sklaverei, Zürich 2005, S. 163.

Linder Adolphe, The Swiss at the Cape of Good Hope, 1652-1971, Basler Afrika Bibliographien, Basel 1997, S. 83-85.


Zurück zur Übersicht

cooperaxion.org

© Copyright 2012 - 2020 cooperaxion.org - Optingenstr. 12, 3013 Bern, T +41 31 535 12 62, info@cooperaxion.org | Datenbankentwicklung & Design: webtek.ch