Datenbank der im Sklavenhandel involvierten Schweizer



Weiss Jan (oder Isaak)


Jan Weiss führte als Scharfrichter am Kap von 1762-1781 die sehr harten Bestrafungen von Sklaven aus wie Auspeitschungen, Glieder brechen, mit glühendem Eisen brandmarken, rädern, Kopf abhauen und aufspiessen und henken. Seine Assistenten waren ebenfalls schwarze Sklaven.


Zeitraum: 18. Jahrhundert

Woher: Solothurn SO | Übrige Schweiz

Wo und wie tätig: Kap der Guten Hoffnung (Südafrika), Afrika, Kolonialdienst

Als was tätig: Kolonialbeamter

Quellen:
Fässler Hans, Reise in Schwarz-Weiss. Schweizer Ortstermine in Sachen Sklaverei, Zürich 2005, S. 164.


Zurück zur Übersicht